Moonlight Madness:

A LIFE ON THE FARM

Deutschlandpremiere

10. Februar 2023 | 20:45 Uhr

„A fascinating meditation on life and death.“

Aisle Seat

„I recommend you find this wherever it’s playing, bring your favorite cardboard skeleton, and have yourself a riotous good time.“

Film Threat

„A disturbing, oddball documentary that is a beautiful celebration of an eccentric life well lived.“

Screen Zealots

„One of those films where the truth is much stranger than fiction.“

Backseat Mafia

A LIFE ON THE FARM

Deutschlandpremiere

Somerset im Südwesten Englands ist ein County mit einer weitläufigen Landschaft voll saftig-grüner Hügel und unberührter Natur. Hier lebte der Großvater von Regisseur Oscar Harding bis zu seinem Tod. Als die Familie des Filmemachers den Hof 2006 erbt und ausmistet, machen sie eine unerwartete Entdeckung: zwischen dem üblichen Krempel finden sie ein Videotape, das dem alten Opa Harding wohl von seinem Nachbarn Charles Carson geschenkt worden war. Kurzerhand wird das Tape in den Videorekorder gepackt und mit der ganzen Familie angeschaut. Schnell wird klar: Charles Carson war nicht nur Farmer, sondern auch verkannter Filmemacher und das, was die Familie hier in dem ganzen Gerümpel des Großvaters gefunden hat, ist nicht weniger als Charles‘ Magnum Opus: LIFE ON THE FARM!

Passend beschreiben lässt sich dieses Magnum Opus wohl als „Monty Python trifft auf THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE.“ LIFE ON THE FARM ist eine Kuriosität mit allem, was dazu gehört – von Katzen-Beerdigungen, mehreren Kuhentbindungen bis hin zu Skeletten, die wahlweise Kühe oder Traktoren reiten. Mit A LIFE ON THE FARM erkundet und feiert Oscar Harding die obskuren Filme von Charles Carson. Dabei herausgekommen ist eine skurrile, aber auch bewegende found-footage-Dokumentation über einen (fast) vergessenen Exzentriker und ein ganz besonderer Blick auf das abgeschiedene ländliche Leben, das immer mehr im Strudel der Geschichte unterzugehen droht.

–          Lukas Burg

When filmmaker Oscar Harding’s grandfather passed away in the rural English county of Somerset, his family inherited an extraordinary video tape – a feature-length home movie from neighbour Charles Carson, which can best be described as „Monty Python meets The Texas Chainsaw Massacre“. But there’s so much more to the man than his bizarre videos – Charles was an inventor, an outsider artist, and a pioneer of death positivity, to name just a few of the filmmaking farmer’s achievements. Charles’ life and work are examined by those who knew him best, as well as a whole new generation of fans who have been inspired by the legacy he left behind.

A Life On The Farm is an exploration and celebration of Charles Carson and his movies, rescued from obscurity, which present a moving and laugh-out-loud document of a time and place in danger of being lost to history.

English-speaker friendly

Engl. Originalversion mit dt. Untertiteln

UK/USA 2022
75 Min.

Regie:
Oscar Harding

Produktion:
Dominik Platen, Edward Lomas, Oscar Harding

Schnitt:
Hannah Christensen

Kamera:
Edward Lomas

Musik:
Sam Paul Toms